Architekten KFP | Sanierung Kinderintensivstation Oberhausen EKO

Sanierung Kinderintensivstation Oberhausen EKO

Sanierung Kinderintensivstation

Oberhausen, 2013 – 2014
EKO
BRI: 0 m³ | NF: 0 m²

Im Auftrag des evangelischen Krankenhauses Oberhausen (EKO) wurde die Kinderintensivstation für Früh- und Neugeborene, Kinder und Jugendliche in 5 Monaten komplett saniert.
Hierzu wurde die zweite Etage des Haus F als Ersatzfläche umgebaut. Dadurch ergibt sich ein Flächenzuwachs auf derzeit 600 m².
Im Hinblick auf eine optimale Patientenbetreuung ist somit eine neue Station zur Aufnahme von bis zu 20 Patienten entstanden.
Die Intensivstation umfasst ein räumlich getrenntes Perinatalzentrum Level 1 sowie eine spezialisierte pädiatrische Intensivstation mit 14 hochmodernen Zimmern.

Die Planung berücksichtigte auch die Bedürfnisse der Eltern.
Diese finden hochmoderne Schlafräume vor.

Es können darüber hinaus auch infektiöse Erkrankungen isoliert behandelt werden.

Die Kombination von Funktionalität und einem farbenfrohen Gesamterscheinungsbild stand hierbei im Vordergrund.