Architekten KFP | Hospiz Solingen

Hospiz Solingen

Neubau Hospiz PHos Solingen

Solingen, 2016 – 2018
Palliatives Hospiz Solingen e.V.
BRI: 2.640 m³ | NF: 860 m²

Projektbeschreibung:

Der 1-geschossige Neubau wurde für die stationäre Unterbringung und notwendige Palliativversorgung schwerstkranker Menschen errichtet. Gegliedert ist das Gebäude durch einen administrativen Mittelbereich mit offenem Atrium, an dem sich auf der Ost- und Westseite jeweils der Gästebereich sowie auch der erforderliche Personalbereich strukturell anpasst. Das Gebäude ist ausgelegt für maximal 10 Gästezimmer sowie ein Angehörigenzimmer, mit einem allgemeinen zentralen Aufenthaltsraum in Form eines gemeinschaftlichen Wohn-/Essbereichs mit direkter Anbindung an den gestalteten und ebenfalls zugänglichen Atriumbereich. Die Bäder der Einzelzimmer sind von ihrer Größe zudem noch rollstuhlgerecht ausgelegt. Erschlossen werden die Räume über einen um das Atrium geführten Flurrundlauf. Der Flurbereich wird im Besonderen über das fassadenseitig transparente Belichtungskonzept recht hell und offen gestaltet. Der nicht unterkellerte Baukörper ist in Massivbauweise mit Spannbetondecken errichtet. Der raumweise Innenausbau besteht aus Leichtbauwänden unter Berücksichtigung der brand- und schallschutztechnischen Auflagen und Erfordernisse. Der Mitteltrakt ist mit einem Flachdach mit extensiver Begrünung versehen, während die seitlich angrenzenden langgezogenen Baukörper mit einem durchgehenden Satteldach in Holzbauweise ausgestattet sind. Die Außenhülle ist durchgängig mit einer WDVS-Fassade mit Strukturputz ausgebildet. Alle Fenster mit Ausnahme der Nordseite sind unter Berücksichtigung des sommerlichen Wärmeschutznachweises mit einer äußeren Verschattungseinrichtung ausgestattet.